Herzlich Willkommen in unserem Warrior Cats Forum. Du magst Warrior Cats? Sieh dich einfach mal um und wenn du Lust hast, melde dich an (bitte mit der Endung -junges und gemäß der Namensrichtlinie!), werde eine Clankatze und erlebe die Abenteuer der Warrior Cats hautnah.
Liebe Grüße, Luchsstern, Wildstern und Polarstern. ♥️


Unser Warrior Cats Forum
 
M
U
S
I
K

Training für Sandpfote ♥
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
Postdatum: So Apr 20 2014, 09:02

Hallo Sandpfote, willkommen zu deiner ersten Aufgabe ;)

Hier wird zukünftig der erste Teil deiner Ausbildung stattfinden, sieh also regelmäßig nach, ob du neue Aufgaben bekommen hast.

Als erste Aufgabe möchte ich, dass du dich beschreibst. (Katze) Von deiner Fellfarbe bis zu deinen Eigenschaften und Talenten usw. ;)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: Mo Apr 21 2014, 21:34

Also:
Ich heiße Sandpfote
Ich bin ein Mädchen
Bin nun 6Monate alt ( und bin manchmal ein kleiner Tollpatsch ( Ich verstehe auch nicht immer gleich alles ;) )
Ich gehöre zum DonnerClan
Mein Fell sieht aus wie Ockerfarbener Sand

Ich bin eigentlich immer gut gelaunt

M Schwester ist Funkenpfote2
Meine Mutter ist Nachtfunke
Mein Vater ist Dunstkralle






eine
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Di Apr 22 2014, 13:47

Sehr schön ;)

Als zweite Aufgabe möchte ich, dass du die Geschichte deiner Herkunft schreibst. ;) (Katze natürlich)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: Di Apr 22 2014, 17:51

Die habe ich schon mal eingestellt in "Steckbriefe" soll ich sie hier nochmal einstellen?
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Di Apr 22 2014, 17:55

Ja ;)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: Di Apr 22 2014, 17:58

Sandpfote – Meine Traurige
Vergangenheit

Hallo,
ich bin Sandjunges
Ich habe gehört du bist neu im Clan?!
Das hat mir jedenfalls meine Mutter erzählt.
Du willst etwas über meine Vergangenheit wissen?
>> Also gut, mein Vergangenheit ist aber sehr traurig<<
>> Machs dir bequem, meine Mutter ist gerade auf der Jagd, wir sind alleine<< >> Hast du Hunger?<<>> Nein? Also hör gut zu:<<
Ich war gerade mal einen Mond alt und das Junge einer Streunerkatze Namens Laura. Ich hatte auch noch eine Schwester, Feuer . Einesstages sagte meine Mutter>> Steppe, ich muss mit dir sprechen<<, dabei funkelten ihre Augen mich böse an, ich bekam Angst. Was wollte sie von mir?
Zu Feuer sagte sie mit lieben Augen>> Warte hier meine Wunderbare Tochter<< Mir war so unwohl. Hatte ich etwas falsch gemacht? Ich hatte gehört, dass manche Kätzinen ihre Jungen umbrachten, um selbst zu überleben. Das würde meine Mutter doch niemals tun. Trotzdem war ich sehr beunruhigt. Was wollte sie? Als wir schon weit weg von unserem Zuhause waren und ich schon müde und hungrig war, sagte sie>> Du musst gehen.<< Das konnte nicht sein, das war ein Traum dachte ich mir. Ich sagte zu Laura>> Mami... du bist doch meine Mami...<< Sie viel mir ins Wort>>... Nein, ich bin nicht deine Mami, ich habe dich und Feuer alleine im Wald gefunden<< >> Aber Mama, warum darf Feuer bei dir bleiben, warum dürfen wir nicht beide bei dir bleiben, Mami... warum tust du das?<< Ihre Augen funkelten>> Ich kann nur eine von euch beiden Groß ziehen und das ist Feuer, weil sie größere Überlebenschancen hat<< Es herrschte Schweigen, mir tat das Herz so weh, dass ich dachte es würde gleich zerspringen, meine Augen füllten sich mit Tränen. Laura sagte>> Ich werde nun gehen, zurück zu Feuer. Und versuche ja nicht mir zu folgen<< Schluchzen fragte ich sie>> Warum tötest du mich nicht gleich, ich kann doch gar nicht überleben ohne dich?<< Mit einer Stimme aus Wut und Schmerz sagte meine Mutter>> Ich kann dich nicht töten,..., so hast du doch noch eine klitze kleine Überlebenschance und wenn du stirbst, kann ich das nicht mir ansehen<< Sie gab mir einen heftigen Schlag auf den Kopf, ich sank zu Boden dann wurde mir schwarz vor Augen.
Als ich aufwachte, sah ich dass ich einen Kratzer an der Backe hatte und spürte auch einen am Ohr , dann schoss ich nach oben und jaulte >> Feuer, Feuer... wo bist du meine Geliebte Schwester?<< Ein Fremdes Gesicht beugte sich über mich, ich fauchte>> Was willst du?, lass mich in ruhe<< Die Fremde war eine Kätzinn, das hatte ich bereits gerochen. Mit sanfter Stimme sprach die Fremde>> Hallo, ich bin Blütensee, die Heilerin des DonnerClans ich habe dich gefunden. Wie heißt, du was machst du hier so alleine? Und wer ist Feuer?<<
Ich stotterte>> Ich... ich bin ST...Steppe.<< >> Und was machst du so alleine im Wald?<<
Als ich ihr alles erzählt hatte, war sie geschockt>> Du brauchst nun keine Angst mehr haben meine Kleine, du gehörst nun zum DonnerClan.<<
>> Aber, … aber, Feuer, was ist mir Feuer<<, schrie ich? Da hörte man von draußen ein jaulen >> Hilfe, Hilfe... Steppe hilf mir, hier sind lauter Wilde!<< Ich sprang auf, mir war schwindelig, so dass ich fast zusammen brach. Trotzdem mühte ich mich nach draußen. Und was sah ich da? Ich schrie auf>> Feuer, meine Geliebte Schwester!<< Ich lief auf sie zu. Alls wir uns eine Weile nur schnurrend lieb gekost hatten, fragte ich sie>> Wie hast du mich gefunden?<< Sie meinte>> Das ist eine langen Geschichte, ich kann nicht mehr, ich habe Hunger und bin Müde.<<
Eine der Clan Katzen, brachte uns in einen Bau, dieser roch nach Milch und war warm, dort lagen ein paar Kätzinen mit Jungen. Der Kater, der uns in diesen Bau gebracht hatte ging zu einer der Kätinen und bat>> Bitte Feuerschweif sorge für diese Mutterlosen Jungen.<< Die Kätzin blickte zu dem Kater hoch und sagte<< Wenn du es willst Tigerkralle, dann nehme ich sie auf<< Der Kater gab der Kätzin einen liebevollen Stupser mit der Nase>> Danke Feuerschweif<<
Am nächsten Morgen, erzählten mir meine Schwester Feuer, wie sie mich gefunden hat. Feuer erzählt:
>>Alls Mutter mit verweinten zurück kam, sagte sie>> Es es tut mir leid, Steppe ist von einer Eule geholt worden ich konnte sie nicht rette<< Ich glaubte ihr dies Geschichte nicht ganz, den ich sah dass an das ein kleines bisschen Blut an ihrer Pfote klebte. Das Blut roch eindeutig nach dir. In der Nacht konnte ich nicht schlafen, ich wusste nicht was ich tun sollte ich spürte das du noch lebst. Als der Mond schon hoch am Himmel stand hatte ich einen Entschluss gefasst, ich würde dich suchen selbst wenn es mein Leben kostet. Laura schlief schon tief und fest, als ich mich davon schlich. Ich folgte der Geruchsspur,den Weg,den du und Mama genommen hatte. Dann kam ich an die Stelle an der sich eure Wege trennten. Ich bemerkte, dass du an der Stelle etwas Blut verloren hast<< dabei sah sie meine Kratzer an und fragte>> Hat sie dich wirklich geschlagen?<< Ich nickte. Sie erzählte weiter>> Außerdem bemerkte ich dass du dort ein paar Stunden gelegen hast vermutlich bewusstlos. Dann vermischte sich dein Geruch mit dem Geruch von Kräuter und dem Geruch von einer Kätzin, ich folgte diese Geruchsspur. Sie führte mich immer tiefer in den finsteren Wald. Ich hatte Angst, denn ich roch den Geruch vieler Katzen. Ich sah eine Gruppe von Katzen, die aus vier Katzen bestand, ich duckte mich, ich hatte Angst dass sie mich entdeckten. Doch es war zu spät, die Katzen hatten meinen Geruch entdeckt. Sie führen mich in ihr Lager. Ich dachte sie hätten dich dort getötet denn ich roch immer noch den Geruch von dir und diese Fremden Katzen. Also ging ich davon aus, dass sie mich auch töten würden. Und dann sah ich dich.<<
Als Feuer geendet hatte staunte ich.>> Du hast das alles für mich getan? <<
>>Ja<< Ich seufzte>> Meine Geliebte Schwester, du hast so viel Mut<<
Tage vergingen, wir bekamen Clan Namen, ich hieß von nun an Sandjunges und Feuer hieß Funkenjunges. Wir hatten so viel Spaß zusammen.
Es vergingen 3 Monde, im Lager brach Grüner Husten aus. Mich verschonte der Grüne Husten, doch Funkenjunges erwischte es. Etwas später hörte ich zufällig das Gespräch zwischen meiner Ziehmutter Feuerschweif und der Heilerin Blütensee. Die Heilerin sagte zu meiner Ziehmutter>> Es tut mir leid Feuerschweif, ich kann nichts mehr für Funkenjunges tun, sie ist schon fast beim SternenClan.<< Das konnte nicht sein!!! Meine Schwester durfte nicht sterben, meine Augen füllten sich mit Tränen. Ich verzog mich hinter die Kinderstube, ich wollte allein sein. An diesem Ort, hinter der Kinderstube, hatten uns ich und Funkenjunges im vor unserer Mutter versteckt, wenn wir etwas angestellt hatten. Mir kamen die Tränen. Ich hörte meine Mutter rufen>> Sandjunges, wo bist du?<< Ich kam mit verweinten Augen hinter der Kinderstube hervor. Als mich meine Mutter so sah flüsterte sie>> Du hast es gehört, stimmts?<< >> Ja<< flüsterte ich zurück. Da schrie Blütensee>> Feuerschweif, Feuerschweif, es ist soweit.<< Ich wusste was sie damit meinte, Funkenjunges lag im Sterben. Ich wartete vor dem Heilerbau. Plötzlich stand Blütensee vor mir und sagte leise>> Komm, Funkenjunges will dich sprechen.<< Mit schweren Schritten ging ich in den Bau, Feuerschweif kam mir mir verweinten Augen in gegen. Dann sah ich Funkenjunges wie sie da lag und ihr Leben aushauchte. Ich setzte mich zu ihr an ihr Nest. Mit dünner Stimme sprach sie>> Ich muss gehen, ich wusste es dass ich bald gehen muss. Ich wusste es schon bevor du verschwunden bist. Ich musste dich unbedingt nochmal sehen. Damals, wusste ich dass wir beide Clan Katzen werden würden. Mir hatten es die Himmlischen Kriege mitgeteilt, und sie sagten mir noch etwas.<< Sie rang nach Atmen, dass sprach sie weiter>> Sie sagten nur eine von uns würde über leben und du würdest wie Feuer durch den Wald lodern.<< Sie sah mich mit ihren Klaren Augen an, dann hauchte sie mit letzter Kraft>> Machs gut meine Wundervolle Schwester<< Dann schloss sie die Augen. Ich schluchzte>> Nein, das ist ein Irrtum, nein du darfst nicht sterben. Bitte... bitte verlass mich nicht,<< doch es ist zu spät. Meine Augen füllten sich mit Tränen. Meine Mutter kam von hinten und sprach leise Tröstende Worte, aber die Worte prahlten nur an mir ab. Meine Mutter schob mich langsam aus dem Bau der Heilerin. Von Trauer übermannt bemerkte ich gar nicht das ich in den Folgenden Tagen nichts mehr zu mir nahm. Ich lag nur noch Traurig in der Kinderstube. Einesstages kam Abendsonne, der 2.Anführer Clans in die Kinderstube, er flüstertete Feuerschweif etwas ins Ohr sie nickte besorgt. Dann sagte Abendsonne zu mir>> Komm mit Sandjunges, ich muss mit die sprechen.<< Ich nickte, das kam mir bekannt vor damals mit Laura. Aber dieses mal war mir alles egal. Mit schweren Schritten folgte ich Abendsonne. Ich konnte es gar nicht glauben, er nahm mich mit in den Wald. Normalerweise durften Jungen niemals das Lager verlassen. Ich folgte ihm in den Wald. Er setzt sich auf eine Wurzel und sagte zu mir>> Komm, setz dich zu mir.<< Ich setzte mich neben ihn. Dann fing er an zu sprechen>> Sandjunges, du bist nun bald 5 Monde alt. Ich weis jemanden gehen lassen zu müssen den man liebt ist nie leicht, ich habe selbst die Erfahrung gemacht.
Aber irgendwann muss man aufhören zu trauern. Du trauerst nun schon 1 Mond. Du wirst in einem Mond zum Schüler ernannt werden. Sandjunges, dein Clan braucht dich stark und mutig.<<
Mit einer Mischung aus Trauer und Wut sagte ich>> Aber meine Schwester ist tot, wie soll ich ohne sie leben? Ich werde bald Schülerin, aber ohne Funkenjunges ist das gar nichts mehr wert.<< Abendsonne senkte den Kopf und flüstertete>> Ich spreche nicht gerne darüber, aber in diesem Fall muss ich es tun. Ich hatte auch einen Bruder, als wir 4 Monate alt waren, schlich er sich aus dem Lager um sich mir zu Beweisen. Dann wurde er von einem Streuner getötet. Wir fanden ihn, er lag in einer Blutlake. Ich fühle mich damals so Schuldig, denn er wollte sich ja mir Beweisen. Ich hatte auch sehr lange getrauert. Damals sprach unsere damalige Anführerin Leopardenstern zu mir, genau an dieser Stelle. Sie sagte mir „ Was passiert ist kann man nicht ändern. Aber dein Clan braucht dich stark. Dein Bruder wäre stolz auf dich, und er würde nicht wollen dass du wegen ihm so lange trauerst.“ >> Ich denke das würde dir auch helfen.<<
Einen Mond später wurde ich zur Schülerin ernannt, Sandpfote. Ich hatte meine Trauer besiegt, doch in diesem Moment als ich zur Schülerin ernannt wurde dachte ich wieder an sie, sie hätte neben mir stehen müssen. Ich hatte mich mittlerweile eingelebt, und hatte auch Freunde gefunden. Ich wurde schließlich zur Schülerin ernannt, meine Mentorin war Eiswind. Nach der Zeremonie wollte ich mich zu den anderen Schülern gesellen, da hörte ich hinter mir eine Stimme>> Ich bin so stolz auf dich<< Ich drehte mich um, hinter mir stand Nachtfunke>> Warum? Warum ausgerechnet du?<< Nachtfunke sah sich um und flüsertete mir ins Ohr>> Wir treffen uns kurz vor Mond hoch in der Sandkuhle. Weist du wo die Sandkuhle ist?<< Ich war erstaunt und stottertete>> J...ja ich... ich glaub ich weis es.<< Nachtfunke ging. Irritiert ging ich zu den anderen Schülern. Als ich meine Nest im Schülerbau bezogen hatte schief ich ein Weilchen. Als ich auf wachte bemerkte ich das ich ein treffen mit Nachtfunke hatte. Ich ging zum Frischbeutehaufen und suchte mir eine Maus aus. Nachdem ich gegessen hatte, schlich ich mich durch den Schmutzplatz, um nicht entdeckt zu werden. Ich hatte die Sandkuhle gefunden und Nachtfunke wartete schon. >>Hallo<< sagte sie. Ich nickte ihr zu. Sie fragte>> Du weist nicht worum es geht oder?<< Ich schütteltete den Kopf. Sie seufzt>> Also gut, ich will nicht lange drum herum reden. Sandpfote, du.. du bist mein Junges. >> Was das kann nicht sein, ich bin Lauras Junges<> Nein, du bist meine Junges<< Da erinnerte ich mich an das was Laura bevor sie mich weg geschickt hat gesagt hat“Du bist nicht mein Junges „ hatte sie gesagt.
Ich frage mit trockner Kehle>> Wie kann das sein?<< Nachtfunke sagte liebevoll>> Komm, machs die bequem ich werde dir die Geschichte erzählen<< Ich weis nicht warum, aber in diesem Moment fühlte ich mich zu Nachtfunke hingezogen und ich kuschelte mich an ihre Seite. Sie begann zu erzählen>> Das war so, ich war gerade Kriegerin geworden. Da bemerkte ich das ich Junge bekommen würde. Zuerst freute ich mich doch dann erinnerte ich mich an das was unser damaliger Heiler Gänsefeder zu mir gesagt hatte „Nur Nacht kann unseren Clan retten. Nachtfunke du musst stark sein wie Feuer du musst uns retten. Nichts soll dir dabei im Weg stehen, du musst dich voll und ganz darauf konzentrieren.“ << Ich war erstaunt.>> Du hast wirklich eine Prophezeiung vom SternenClan erhalten?!<< Sie erzählte weiter>> Doch ich musste meine Jungen zur Welt bringen, also zog ich in die Kinderstube. Als meine Jungen zur Welt kamen, hatte ich mich sofort in sie verliebt. Es waren zwei weibliche Kätzchen...<< Ich fiel ihr ins Wort>>... Wer war der Vater? Und wie hast du sie genant?<< Verträumt, als erinnere sie sich an ihre Jungen flüstertete sie>> Eine der beiden hat ein Fell, wie Feuer ich nannte sie Feuerjunges. Und das andere nannte ich Wüstenjunges.<< Neugierig fragte ich>> Und wer war der Vater?<< Sie sah mir in die Augen und sagte>> Dunstkralle.<< Mit dünner Stimme sagte sie>> Du hast seine Augen, mein Schätzchen.<< Und dann erzählte sie weiter>> Es kam die Blattleere, der Clan hatte kaum zu essen. Und ich hatte nicht genug Milch für euch. Und so hatte ich Schlaflose Nächte, ihr habt ständig gemauzt. Mir tat das Herz weh, wie ich euer Mitleiderregendes mauzen hörte. Und mir viel die Prophezeiung des SternenClans ein „ Nur ich kann meinen Clan retten.“ Aber ich liebte meine Jungen. Nach drei Schlaflosen Nächten hatte ich eine Entschluss gefasst, glaub mir es fiel mir nicht leicht. Ich musste euch weg geben. Mir war klar, ihr würdet sterben im Clan oder im Wald. Aber ich konnte euch nicht einfach sterben lasse, so setzte ich euch bei Mondhoch nahe der FlussClan Grenze aus. Ich dachte wenn ihr Glück habt finden euch FlussClan Krieger vor einem Fuchs. Ihr habt mich gefragt „Mama.. Mama, kommst du wieder zurück?“ Aber ich lief so schnell ich konnte in den Wald zurück, denn ich konnte es nicht ertragen, dich und Feuerjunges so Herzzerreißend rufen zu hören. Meinem Clan erzählte ich, ich wäre nur kurz beim Schmutzplatz gewesen und als ich zurück kam waren meine Jungen weg. Der Clan suchte einen Mond nach den verschwunden Jungen, bis sie schließlich auf gaben. Dein Vater trauerte genauso. Aber er wusste nicht, dass ich euch ausgesetzt habe. Auf Großen Versammlungen hielt ich immer Ausschau nach zwei neuen Schüler. Aber es wurde auch nie über zwei neue Junge im Flussclan berichtet. Also ging ich davon aus, dass ihr tot seid. Ich hatte meine Trauer nun überwunden, da kam Blütensee mit einem Jungen in das Lager. Es sah genauso aus wie. Zuerst wollte ich es nicht glauben, doch dann sah ich, dass du Augen hast wie dein Vater. Ich spüre ein ziehen in meinem Herzen. Dann wusste ich, dass du es wirklich bist. Blütensee erzählte sie hätte dich bewusstlos mit ein paar Kratzern im Wald gefunden hätte. Zuerst dachte ich, ich sag es dir nicht. Aber dann fühlte ich mich so zu dir hingezogen, dass ich nicht anders konnte. Ich war so stolz als d Schülerin wurdest. Und ich habe genauso getrauert wie Feuerschweif als Funkenjunges gestorben ist. Ich habe versucht es zu verbergen, aber dein Vater hat bemerkt dass mich etwas beunruhigt. Ich habe ihm alles erzählt, auch dass ich euch aus gesetzt habe. Er war schockiert. Aber er hielt zu mir und sagte ich müsste es euch sagen.<<
Ich war so erstaunt, dass ich nicht sprechen konnte. Als ich mich ein wenig erholt hatte fragte ich Nachtfunke>> Weis es Luchstern? Und.. und weis es Feuerschweif? Und..<< Meine Augen füllten sich wieder mit Tränen>>... glaubst du Funkenjunges weis es<< Nachtfunke überlegte kurz dann antwortete sie liebevoll>> Ja, mein Schätzchen ich glaube sie weis es nun.<< >> Und die anderen?<< fragte ich. Mit den Augen glänzend vor liebe antwortete sie>> Ja, Feuerschweif und Luchsstern habe ich es erzählt. Und nun, da du es auch weis, darf der Clan es auch wissen. <<
An diesem Abend, sprachen ich und Nachtfunke noch sehr lange, ich erzählte ihr wie es bei mir und Funkenjunges damals war. In diese Nacht, sehnte ich mich so sehr nach meiner richtigen Mutter. Und so fragte ich sie ob sie nicht die Nacht mit mir im Schülerbau verbringen wollte.
Als ich am nächsten Morgen aufwachte lag Nachtfunke neben mir und dann erinnerte ich mich was sie mir letzte Nacht erzählt hatte. Glücklich nun endlich meine richtige Mutter gefunden zu haben, kuschelte ich mich noch tiefer in Nachtfunke's Fell.
Die Botschaft, dass ich Nachtfunke's und Dunkralle's Junges war hatte sich wie ein Waldbrand verbreitet. Bei der nächsten Versammlunge wussten es die anderen Clans auch schon.
In der Nacht nach der Großen Versammlung lag ich noch lange wach, ich dachte über meine Vergangenheit nach. Über Laura, ich wusste nun dass sie mir nie etwas böses wollte, aber sie konnte keine zwei Jungen aufziehen. Und Funkenjunges hatte nun mal größere Überlebenschancen. Dann dachte ich über Funkenjunges nach: Sie gewusst, dass sie sterben musste. Sie war halt immer schon etwas besonderes. Und dann schlief ich Glücklich und zufrieden ein, mit dem Gedanke: Funkenjunges würde im SternenClan immer über mich wachen. Und wie waren für ein Clan leben vorgesehen.
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Di Apr 22 2014, 17:58

Könnte sein dass übertreibungen und Fehler drin sind
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Di Apr 22 2014, 18:34

Wow, das ist eine tolle Geschichte, Sandpfote! ;) Wirklich super!

Gut, dann zu deiner 3. Aufgabe:

Beantworte diese Fragen:

1. Wie weit hast du schon gelesen?
2. Wer ist Wolkenschweifs Mutter?
3. Warum mochte Borkenpelz Feuerstern nie?
4. Was benutzt man, um eine blutende Wunde zu stillen?
5. Wer war vor Löwenherz der 2. Anführer des DonnerClans?

;)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: Mi Apr 23 2014, 11:34

Danke
1. bis zur 3.staffel 3.Band
2.Prinzessin, Feuersterns Hauskätzchen schwester
3.Weil er ein Hauskätzchen war, früher Krieger wurde obwohl er (Borknepfote)füher seine Ausbildung begonnen hat, weil er zum Schluss ein besseres Verhältnis mir Sandsturm(damals sandpfote) hatte
4.Spinnweben
5. Rotschweif
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Mi Apr 23 2014, 11:58

Super! ;) Alles richtig ;)

Dann weiter zur 4. Aufgabe:

Was denkst du über Tigerstern? Schreibe alles, was dir zu ihm einfällt. ;)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 14:38

hmmm...
Er ist ein guter und mutiger Krieger, aber dass er seine eigene Anführerin töten will...
Wenn er nicht so einen Machthunger gehabt hätte, wäre er vieleicht noch 2.Anführer geworden.
Der bester Krieger des DonnerClans war er ja eh schon.
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 14:50

Ja, er hätte ganz groß raus kommen können, aber er hat den falschen Weg gewählt. ;)

5. Aufgabe:

Schreibe eine Liste, mit allen Eigenschaften, die du wichtig findest für einen Krieger. ;)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 14:58

Mutig
Schlau
Er sollte auch Herz zeigen, z.B im Kampf mit einem Schüler (aus einem anderen Clan) dass er ihn freilest, damit er weg rennen kann
Stark
Schnell
eR sollte nicht so schnell in Panig geraten
Er sollte als Mentor alles so gut er es kann an seinen Schüler weiter geben und ihn nicht Dinge vorenthalten, nur damit sein Schüler nicht so gut wird wie er selbst
eR sollte auch Schmerzen aushalten

Ich hoffe ich habe nichts vergessen
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 15:00

ja, das ist alles sehr wichtig ;) Man könnte noch treu, loyal, ehrlich und gerecht ergänzen ;)

Gut, dann die 6. Aufgabe:

Nenne mir 10 verschiedene Beutetiere ;)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 15:07

Für den DonnerClan oder insgesamt?
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 15:08

insgesamt ;)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 15:10

Spitzmaus
Feldmaus
Fisch
Buchfink
Wühlmaus
Hase

.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 15:20

Wühlmaus
Spitzmaus
Drossel
Frosch
Kaninchen
Feldmaus
Sperling
Fisch
Eichhörnchen



Mir fällt das letzte nicht ein
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 15:22

Komm, ein Vogel bz ;) Da fällt dir schon noch was ein ;)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 15:26

Mir fällt gerade der name nicht ein
es ist schwarz hat einen orangen schnabel nicht krähe
ohhh man.. es lieg mir auf der Zunge..
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 15:28

Spatz vielleich
das ist jetzt aber nicht das was ich zuerst gemeint habe
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Sa Apr 26 2014, 15:32

du meinst sicher eine Amsel ;) gut, das reicht schon. ;)

7. Aufgabe:

Schreibe eine kleine Geschichte, wie ein Junges in Gefahr gerät und gerettet wird. ;) Bringe dich selbst mit ein und verwende die Personen aus dem Forum. ;) Es kann so lang werden, wie du möchtest.
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum: So Apr 27 2014, 17:17

oke, könnt noch ein bisschen dauern aber ich versuchs so kurz wie möglich
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Mo Apr 28 2014, 17:20

Luchsstern, ich weis gar nicht über wen oder über was ich hab keine ideen 😢 . Kannst du mir irrgendwie helfen?
.
Gast
avatar

Gast



Nach oben Nach unten
Postdatum: Mo Apr 28 2014, 19:44

Denk mal nach, in welche Gefahren ein Junges geraten könnte. Ein gefährliches Tier, etwas Giftiges, was es gefressen hat, .. ;)
.


Some days
It's hard to see
If I was a fool
Or you a thief

The scar, I can't reverse
And the more it heals, the worse it hurts
Gave you every piece of me
No wonder its missing
Don't know how to be so close to someone so distant

©️MIIA - Dynasty
Luchsstern
avatar

© Avatar :
meins *^*//Songtexte siehe Signatur

Alter :
18

DonnerClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Postdatum:

.
Gesponserte Inhalte




Nach oben Nach unten
Training für Sandpfote ♥
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
Ähnliche Themen
-
» 2 monate training!
» CDs toll o. doof
» Regenpfote's Training! ♥
» Dämmerung und Sonnenuntergang - die neuen Cover
» Training für mein kleines Ginsterchen xD

Gehe zu: