Herzlich Willkommen in unserem Warrior Cats Forum. Du magst Warrior Cats? Sieh dich einfach mal um und wenn du Lust hast, melde dich an (bitte mit der Endung -junges und gemäß der Namensrichtlinie!), werde eine Clankatze und erlebe die Abenteuer der Warrior Cats hautnah.
Liebe Grüße, Luchsstern, Wildstern und Polarstern. ♥️


Unser Warrior Cats Forum
 
M
U
S
I
K

Echo-Romeo (Gedicht)
Postdatum: Fr Jan 06 2017, 12:45

Das Gedicht ist schon ein paar Monate alt, aber ich denke, deswegen ist es trotzdem noch gut :) Diesmal habe ich mich ein bisschen von Reinhard Mey inspirieren lassen und dieses Lied beim Dichten gehört:



Aber genug geredet, hier ist das Gedicht. Ich hoffe es gefällt euch <3

Echo Romeo

Die Sonne ist gerade erst aufgegangen,
der Wind streift durch die hohen Tannen,
da kommt Leben in den Flugplatz.

Die Hangar Tür schwingt knarrend auf,
der Pilot sieht zum Himmel hinauf:
„Gewitterwolken im Süden mit leichtem Seitenwind.“

Er zieht den Tiefdecker auf das Vorfeld,
überprüft nochmal, ob sich das Wetter hält
Und verabschiedet sich von der Flughafenkatz.

Die Liste wird gecheckt und den Kurs eingegeben,
den Tower angefunkt und bereit sind sie zum Abheben,
Der Pilot lässt den Motor an geschwind.

Er rollt seine Maschine ans Ende der Bahn,
überprüft nochmal: Ist auch alles getan?
Ja, es wird nichts Unerledigtes gefunden.

Leistung und Steuerknüppel vor,
die Echo Romeo schießt empor,
wieder dauert es nur Sekunden.

Sie fliegen über ihre kleine Welt dahin,
wissen noch gar nicht genau wohin,
doch haben ihr Ziel schon erreicht:

Über den Wolken zu schweben,
die grenzenlose Freiheit erleben,
und das mit Leichtigkeit…

Die Echo Romeo fliegt über den türkisblauen See,
gleitet über die höchsten Gipfel mit Schnee,
und kreist wie ein Adler über der Welt.

Schon ist die Zeit herum,
die Echo Romeo kehrt um,
und macht sich für die Landung bereit.

Dort drüben ist es, ja die Bahn kommt  in Sicht,
flimmernd im untergehenden Sonnenlicht,
geht die Echo Romeo in den Landeanflug über.

Sanft wie eine Feder setzt sie auf,
nimmt für die letzten Meter Anlauf
und rollt zum Hangar hinüber.

Dort steht sie nun am Vorfeldrand,
die Nase gen Süden gereckt, ganz elegant,
so betrachtet sie das Flughafenszenario.

Der Pilot trägt die Flugzeit ein im Logbuch,
wischt noch über die Tragflächen mit einem Tuch
Und verabschiedet sich von der Echo-Romeo.
.
Silberstreif
avatar

© Avatar :
Von Pixabay

Alter :
17

DonnerClan
Stellvertreterin



Nach oben Nach unten
Echo-Romeo (Gedicht)
Ähnliche Themen
-
» Gedicht: "Wenn Engel fliegen könnten"
» Die Zeit des Grauens! Das Horror-Gedicht
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Gedicht über die Geduld
» das Gedicht - Ich bin doof xD

Gehe zu: