Herzlich Willkommen in unserem Warrior Cats Forum. Du magst Warrior Cats? Sieh dich einfach mal um und wenn du Lust hast, melde dich an (bitte mit der Endung -junges und gemäß der Namensrichtlinie!), werde eine Clankatze und erlebe die Abenteuer der Warrior Cats hautnah.
Liebe Grüße, Luchsstern, Wildstern und Polarstern. ♥️


Unser Warrior Cats Forum
 
M
U
S
I
K

Der Zauber des Fliegens (Teil 1)
Postdatum: Sa Jun 25 2016, 14:59

Der Zauber des Fliegens


Es war ein warmer Sommertag. Die Uhr im Café zeigte an, dass es gerade mal 9 Uhr morgens war. Obwohl wir uns erst später verabredet hatten, wartete ich bereits seit einer halben Stunde ungeduldig hier und überlegte, ob ich mir nicht doch etwas bestellen sollte. Doch dann entschied ich mich dagegen und verfolgte weiterhin aufmerksam das bunte Treiben am Flugplatz.
Die junge Frau mit den hochgesteckten Haaren und der dunkelblauen Schürze eilte zwischen zwei Tischen und der Küche hin und her. Der süßliche Duft von Kuchen wehte nach draußen und vermischte sich mit dem Geruch von Benzin. Die alte Anntonov wurde frisch aufgetankt. Ich konnte noch nie verstehen, was alle an dem grauen Doppeldecker so toll fanden. Er war uralt und sah nicht sehr vertrauenswürdig aus, doch das behielt ich natürlich für mich.
„Guten Morgen!“, der Fluglotse nickte mir zu.
„Ein wunderschöner Morgen, was?“, meinte ich gutgelaunt. Der Mann nickte und wollte etwas sagen, da schnarrte das Funkgerät im Café los und hastig lief er wieder zurück.
Grinsend lehnte ich mich wieder zurück und hielt Ausschau nach dem Mann mit der komischen Frisur. Wo war er nur? Er hätte schon vor 15 Minuten da sein müssen. Unruhig stand ich auf und ging ins Cafe, wo ich fast mit dem Fluglotsen zusammen gestoßen wär.
„‘Tschuldigung, haben sie heute schon den Piloten von der Cessna gesehen? Wir haben uns für einen Rundflug verabredet.“
Der Fluglotse spähte an mir vorbei nach draußen. „Richard?“, rief er in den Hangar.
„Hm?“, ein älterer Mann tauchte hinter dem roten Doppeldecker auf.
„Kommst du mal?“
Der Pilot, Richard, kam auf uns zu und reichte mir die Hand. „Gut, dann starten wir, oder?“, sagte er ohne weiteres und öffnete mir das kleine Tor, dass das Cafe vom Flugplatz trennte.
Richard schob die klapprigen Türen vom Hangar auf und ein Hochdecker tauchte in dem schummrigen Licht auf. Die Tragflächen waren weiß wie Schnee, doch der Rumpf hatte einen wunderschönen Orangeton. Meine geliebte Cessna. Lächelnd betrachtete ich das Flugzeug und wenn es ein Mensch gewesen wär, hätte ich es wohl umarmt.
„Können Sie mal kurz mit anpacken?“, rief Richard mir zu.
Zusammen fassten wir die Cessna an der Schnauze, am Propeller, an. Mit vereinten Kräften zogen wir sie aus dem dunklen Hangar und dann stand sie in all ihrer Pracht am Vorfeldrand. Im gleißenden Sonnenlicht knarzte und ächzte sie in der leisen Briese. Ich wandte den Kopf zum Café, wo auf dem Dach der rotweiß gestreifte Windsack flatterte. Das Ende war nach Westen gerichtet. Das bedeutet, wir würden gen Osten starten.
„Kommen Sie?“, rief der Pilot mir ungeduldig zu.
Ich hatte gar nicht bemerkt, dass er wirklich schon so weit war. Dass es wirklich losging. Seit Monaten verbrachte ich fast jeden freien Nachmittag im muffigen Flugplatz Cafe von nebenan und betrachtete die edle Cessna. Doch jetzt durfte ich endlich mit ihr fliegen! Naja, Geld ist doch immer der Schlüssel, der zu allem passt.
„Tschuldigung, ich war ganz in Gedanken versunken“, sprach ich zum Piloten, während ich zu ihm ins Cockpit stieg. Ich war der Copilot ohne Flugerfahrung.
„Ja, die Cessna ist schon ein schönes Flugzeug“, sagte Richard stolz. „Aber die Anntonov ist auch nicht zu verachten.“
„Ja…“, murmelte ich. „Es ist immer ganz schön viel los hier, oder?“
„Ja, ich bin froh, wenn ich mal nicht fliegen muss“, meinte Richard seufzend.
Na prima. Ein Pilot der den ganzen Flug über jammern wird, dachte ich zuerst. Doch der Pilot riss sich zusammen. Er drückte mir die Ohrschützer mit Mikrofon in die Hand und kurz darauf rollten wir zur Startbahn.


Geht bald weiter! :)
.


Vorhang auf! Das Theater des Löwen

Zu Cäsars Zeiten soll es eine wunderbare Vorstellung mit einem echten Löwen gegeben haben... doch was ist eigentlich wirklich an dem Abend passiert, der Geschichte schrieb?
Silberstreif
avatar

© Avatar :
Von Pixabay

Alter :
17

DonnerClan
Stellvertreterin



Nach oben Nach unten
Der Zauber des Fliegens (Teil 1)
Ähnliche Themen
-
» Amtsarzt: Gutachten verlangen Kopie Teil A / B
» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]
» Brooks 1. Zyllinder Zauber
» Oksa Pollock
» WW - Tierisches Vergnügen Teil 2

Gehe zu: