Herzlich Willkommen in unserem Warrior Cats Forum. Du magst Warrior Cats? Sieh dich einfach mal um und wenn du Lust hast, melde dich an (bitte mit der Endung -junges und gemäß der Namensrichtlinie!), werde eine Clankatze und erlebe die Abenteuer der Warrior Cats hautnah.
Liebe Grüße, Luchsstern, Wildstern und Polarstern. ♥️


Unser Warrior Cats Forum
 
M
U
S
I
K

Yakuza Story [Kann Inhalte über 16 enthalten]
Postdatum: Sa Sep 19 2015, 16:07

Lost Lives are normal for a killer, but a love are normal for a killer?



Prolog
Das Leben konnte einfach nicht zu Ende sein oder doch? Der Schwarzhaarige knurrte laut auf, als dieser in Richtung eines sicheren Verstecks schlurfte und seine Wunden versorgen musste. Niemals würde er den Löffel abgeben, nicht wenn es sein auserkorenes Ziel war, den Oyabun (oberster Boss der Yakuza) zu stürzen und an dessen Stelle zu treten. Niemals würden ihn die Polizei, das FBI und die CIA finden und in Gewahrsam zu bringen. Niemals würden sie einen Killer wie ihn fassen, nicht wenn er sein Leben für opferte. Zum Glück konnte der Killer sich im sicheren Versteck ein wenig ausruhen und die Wunden versorgen. Zumal eh kaum einer die Verstecke des Schwarzhaarigen wusste und davon, dass sie existierten. Es waren nämlich 6 Verstecke in Tokyo, die er mit ein und denselben Dingen ausgestattet hatte um nicht allzu Ungewohntes zu sehen und vorzufinden. Zudem brachte es ja eh nichts, wenn er in Tokyo überall gesucht wurde und auch die meiste Zeit sich nachts in der Stadt aufhielt, während er tagsüber in einem der Verstecke war. Manchmal hatte er seinen Waffentechniker und Berater mit dabei, wenn dieser in seinen eigenen Aufträgen involviert waren und beide hassten die Yakuza wie die Pest. Der Schwarzhaarige und über und über tätowierte Killer war da weitaus schlimmer, wie der Waffentechniker, der ebenfalls tätowiert war.
In eben diesem Versteck angekommen riss er sein Hemd vom Körper, welches eh durch die Durchschüsse zerfleddert war oder auch einige Streifschüsse. Mit einem zielstrebigen Gang ging er in Richtung des spärlich eingerichteten Bades und entledigte sich seiner anderen Sachen um dort ein wenig zu duschen und um die Wunden zu reinigen. Meistens hatte er jemanden bei sich und Tage an denen er vollständig alleine war musste er selber Hand anlegen und deswegen zischte er auf, als das warme Wasser seinen Oberkörper traf und es schmerzte richtig. Meistens konnte der Schwarzhaarige die Schmerzen ausblenden doch heute nicht. Nachdem er die Wunden gereinigt hatte, legte er den Verband an und seufzte auf. Er zog sich auch seine restliche Kleidung an und ging wieder in Richtung Hauptraum. Der Tag fing schon so schlecht an und endete ebenfalls so schlecht. Was war nur los…?
.


黄金色...棘の生えた蜘蛛に成りたい
涙色...記憶を巡らせて
Nachtträne
avatar

© Avatar :
by me (Quelle der Bilder: minitokyo.net)

Alter :
25

SchattenClan
Kriegerin



Nach oben Nach unten
Yakuza Story [Kann Inhalte über 16 enthalten]
Ähnliche Themen
-
» ich mir Liebeskummer grad nicht leisten kann!
» MY STORY
» ich über das verhalten nur lachen kann *g*
» weil ich gerade einfach nicht mehr kann...
» kann ich dem Vater das Kind entziehen???

Gehe zu: