Herzlich Willkommen in unserem Warrior Cats Forum. Du magst Warrior Cats? Sieh dich einfach mal um und wenn du Lust hast, melde dich an (bitte mit der Endung -junges und gemäß der Namensrichtlinie!), werde eine Clankatze und erlebe die Abenteuer der Warrior Cats hautnah.
Liebe Grüße, Luchsstern, Wildstern und Polarstern. ♥️


Unser Warrior Cats Forum
 
M
U
S
I
K

Giftige Pflanzen und Kräuter im Wald
Postdatum: Sa Feb 22 2014, 19:34

Gifte

Fingerhutsamen

Fingerhutsamen (engl. Foxglove Seeds) sind als gefährliche Medizin bekannt. Sie tragen ein unbekanntes Gift in sich und man kann nicht genau einschätzen, wie gefährlich sie sind. Sie können zwar dem Herz helfen, aber bei Überdosierung leicht zu Lähmung oder Herzversagen führen. Fingerhutsamen können mit Mohnsamen verwechselt werden.


Maiglöckchen

Maiglöckchen (engl. Lilies of the valley) blühen im Mai und duften süß. Aus den Blüten entwickeln sich bis zum Herbst hellrote Beeren, die tödlich giftig sind.


Schierling

Schierling (engl. Hemlock) kann von unerfahrenen Heilern sehr leicht mit Kerbel verwechselt werden. Wird Schierling eingenommen, führt er zu Müdigkeit und einem tiefem Schlaf, in dem dann langsam das Herz zu schlagen aufhört.


Stechpalmenbeeren

Stechpalmenbeeren (engl. Holly berries) sind nicht so gefährlich wie Todesbeeren, aber für Junge immer noch tödlich. Sie kommen in Dämmerung vor, nachdem sich Blattsee mit Krähenfeder getroffen hat. Ampferschweif findet Blattsee unter einem Stechpalmenbusch. Blattsee sagt, dass sie Beeren sucht und Ampferschweif fragt: "Sind die nicht giftig?"


Todesbeeren

Todesbeeren (Original: Deathbeeries) sind äußerst giftige rote Beeren, die bei den Zweibeinern als Beeren der Eibe bekannt sind. Der Stamm des eilenden Wassers nennt die Todesbeeren Nachtsamen. Sie kommen zum ersten Mal in Geheimnis des Waldes vor, als Wolkenjunge, Feuerherz und Rußpfote im Wald Kräuter sammeln. Wolkenjunge findet Todesbeeren und will sie essen, aber Rußpfote wirft ihn um und erklärt ihm, dass er, wenn er diese Beeren gegessen hätte, jetzt tot sein würde. Am Ende desselben Buches benutzt Gelbzahn Todesbeeren, um Braunschweif zu töten. Ampferjunges stirbt beinnahe an Todesbeeren, als Dunkelstreif sie in Stunde der Finsternis mit diesen füttert.


Tollkirsche

Tollkirschen (engl. Nightshade) sind sehr giftig, und können sogar den stärksten Krieger töten. Tollkirschen werden in Geheimnis des Waldes erwähnt, als Feuerherz und Rußpfote zusammen mit Wolkenjunge Kräuter sammeln.

Fliegenpilze

Das sind Pilze mit leuchtend rotem Schirm und weißen Tupfen sie sind tödlich auch für einen Krieger.

Stechapfel

Seine schwarzen kapseln beinhalten die dunklen giftigen Samen bereits ein Samen kann einen Krieger töten.

Schlangengift

Wird von einer Schlange während des Bisses durch die spitzen Fangzähne abgegeben und enden meist tödlich, auch für Krieger.
.
Polarstern
avatar

© Avatar :
♥ by Luchsstern ♥

Alter :
25

FlussClan
Anführerin



Nach oben Nach unten
Giftige Pflanzen und Kräuter im Wald
Ähnliche Themen
-
» Heilkräuter & Gifte (für Heiler und -schüler)
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» Kräuter und die Wirkung
» Heilkräuter & andere Kräuter

Gehe zu: